Wir zeigen Ihnen eine mögliche Lösung für das Problem auf.

Problembeschreibung

Wenn Sie eine Stelle über Veröffentlichen auf LinkedIn ausschreiben, holt sich LinkedIn in diesem Moment die Informationen in Dualoo ab. Die Problematik ist, dass LinkedIn sich diese Informationen nur einmalig abholt und dadurch nachträgliche Änderungen in Dualoo nicht auch auf LinkedIn aktualisiert werden. Das bedeutet, dass es sich um ein Cache-Problem auf Seiten von LinkedIn handelt, welches wir mit einem Turnaround jedoch umgehen können.

Zum besseren Verständnis finden Sie hier zwei konkrete Beispiele:

  • Anpassung des Stellenpensums oder Stellenbezeichnung

    Obwohl das Stellenpensum der Stelle in Dualoo von ursprünglich 80-100% auf neu 60-80% angepasst wurde, stehen im Stelleninserat bei LinkedIn immernoch die ursprünglichen Werte.
  • Anpassung des Status einer Stelle (Offen / Abgeschlossen)
    Wenn bei einer Stelle der Status von abgeschlossen wieder auf offen gesetzt und das Stelleninserat soll erneut im LinkedIn Feed geteilt werden, wird der Status nicht aktualisiert. Das heisst obschon in Dualoo die Stelle wieder auf Offen ist, wird in LinkedIn angezeigt, dass die Stellenausschreibung abgelaufen ist:


Anleitung Lösung

Als Lösung kann ein manueller Post in LinkedIn erstellt werden. Dafür kopieren wir den korrekten Link aus Dualoo, damit spätere Auswertungen problemlos möglich sind.

1. In den "Stellenübersicht" - unter "Veröffentlichen" den LinkedIn Link "Erneut teilen":

2. In LinkedIn auf das vorbereitete falsche Stelleninserat klicken

3. Das korrekte Stelleninserat wird geöffnet und Sie können den Link aus dem Tab kopieren.

4. Nun können Sie zu LinkedIn wechseln und einen manuellen Beitrag erfassen.
Klicken Sie auf neuen Beitrag beginnen

5. Fügen Sie zuerst den kopierten Link ein - es wird wiederum die Linkvorschau (mit den falschen Informationen erstellt).

6. Löschen Sie diese Vorschau durch Klicken auf das X.

7. Nun können Sie den Beitrag komplett manuell erstellen. Das heisst Sie können einen individuellen Text eingeben, als auch manuell ein Bild hochladen.
Wichtig: Der Link muss im Beitrag enthalten sein (dieser kann natürlich auch über einen üblichen Shortener optisch optimiert werden).

8. Dann können Sie den Beitrag im Feed von LinkedIn Posten und müssen nur noch auf die Online Bewerbungen warten. Die Bewerbungen werden korrekt dem Channel LinkedIn zugeordnet.

War diese Antwort hilfreich für dich?