Sie haben drei verschiedene Möglichkeiten, Dossiers von Kandidaten an die Linie weiterzuleiten.

Bitte beachten Sie, dass diese drei Vorgehen in jedem Prozessschritt möglich sind. So können Sie das Dossier nicht nur beim Bewerbungseingang freigeben sondern auch später eine Rückmeldung der Linie vom Vorstellungsgespräch oder Probearbeitstag einholen.

Weiterleiten an Linie inkl. Vorselektion durch HR

Bei dieser Variante bewerten Sie das Dossier, genauer gesagt den entsprechenden Prozessschritt zuerst selbst und machen damit eine Vorselektion. Dann können Ihre Bewertung für die Linie freigeben. Die Linie erhält die Freigabe jeweils für den expliziten Schritt im Prozess und sieht dann die Dokumente / Anhänge im Prozessschritt (Bsp. Bewerbungsunterlagen vom Kandidaten). Die Linie sieht auch Ihre Einschätzung / Empfehlung und kann mit dieser Hilfe, dann die eigene Bewertung abgeben.
Den detaillierten HelpCenter-Artikel dazu finden Sie hier.

Weiterleiten an Linie ohne Vorselektion durch HR

In diesem Fall leiten Sie die Dossiers, direkt an die Linie weiter, ohne dass Sie vorher eine Vorselektion bzw. eigene Bewertung abgeben. Die Linie erhält die Freigabe jeweils für den expliziten Schritt im Prozess und sieht dann die Dokumente / Anhänge im Prozessschritt (Bsp. Bewerbungsunterlagen vom Kandidaten). Die Linie nimmt in diesem Fall aufgrund der Unterlagen Ihre Bewertung vor. Den detaillierten HelpCenter-Artikel dazu finden Sie hier.

Weiterleiten an Linie mit kompletter Übergabe Bewerbungsprozess

Bei diesem Vorgehen erhält die Linie Rekruterrechte und hat somit Einblick und Bearbeitungsrechte im gesamten Prozess der betroffenen Stelle. Für die Weitergabe ändern Sie im betroffenen Prozessschritt die Verantwortlichkeiten. Die Linie übernimmt damit die Verantwortung im Prozess und kann diesen Weiterführen.

Um eine einheitliche Anwendung zu gewährleisten, empfehlen wir bei dieser Variante die Linie entsprechend zu schulen. Den detaillierten HelpCenter-Artikel dazu finden Sie hier.

War diese Antwort hilfreich für dich?